Ausbildungscoach - Auszubildende besser verstehen

Um junge Menschen in den Beruf einzuführen, ist neben der fachlichen Entwicklung mittlerweile auch die Begleitung der persönlichen Entwicklung unverzichtbar.
Unsere gesellschaftlichen Strukturen haben sich in den letzten drei Generationen stark geändert. Weg von Befehl- und Gehorsam hin zu der Entwicklung einer persönlichen Individualität. Jugendliche haben heute eine eigene Meinung, einen eigenen Standpunkt und vertreten diesen meist stark spürbar. Ausbilder*innen und Kolleg*innen geraten hier besonders an ihre Grenzen.

Dieses Spannungsfeld kann überbrückt werden, wenn wir neben der fachlichen Kompetenz auch die Fähigkeit besitzen, einen jungen Menschen in seiner Entwicklung zu fördern, so dass eine Integration in die Gesellschaft auch mit seinen Wertvorstellungen möglich ist.

Hin zu Toleranz und gesellschaftlicher Teilhabe bedeutet eine beidseitige Bewegung.
Dabei spielen Werte wie Freiheit. Respekt und Akzeptanz eine wichtige Rolle. Ein Verständnis zu fördern, das die eigene Freiheit auch die Freiheit des anderen beinhaltet. Die Zufriedenheit aller an der Ausbildung Beteiligten entsteht, wenn fachliche und entwicklungsfördernde Aspekte gleichwertig bedacht werden.
 

Fortbildung auf einen Blick

Termin (präsenz): 
05.10.2022 - 07.10.2022

Umfang
von 09:00 bis 16:00 Uhr

Ort
Poststraße 4-6
64293 Darmstadt

Kosten
430€

Inhalte der Weiterbildung

  • Analyse der eigenen Kompetenzen als Basis von Entwicklung
  • Kompetenter Umgang mit Grenzen, Frustration, Ärger und Enttäuschung
  • Grundkenntnisse der Entwicklungspsychologie
  • Wichtige Bedürfnisse und Werte von Jugendlichen vor dem Hintergrund der Eigenen
  • Erlernen motivierender / demotivierender Dynamiken
  • Grundlagen beruflicher Coachings
  • Grundlagen von Beratungs- und Begleitkompetenzen
  • Coaching Interventionen kennen lernen
  • Anbahnung der Reflexionsfähigkeit von Auszubildenden
  • Kritisches und wertschätzendes Feedback geben

Zu letzt steht eine Praxisphase an, in der Sie die erlernten Fähigkeiten in Ihren Alltag transferieren werden. Daraufhin treffen wir uns zu einer Abschlussreflexion wieder. 

Ihre Trainerinnen

Begleitet werden Sie dabei von zwei Trainerinnen, die Sie mit viel Erfahrung im Bereich Coaching und Beratung, individuell durch das Seminar führen: 

Nicole Ganser: zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und ESPERE, Mediatorin, Coach und Konflikttrainerin. Vorstandsmitglied Verein deutschsprechender Trainer DACH.e.V.

Tomke Scheel: Beraterin für Transaktionsanalyse, Psychologische Beraterin, Coach und zertifitierte Mediatorin


Kostenpflichtig anmeldenKuvert

Kontakt bei Fragen

Sie haben noch Fragen?
Wir freuen uns über Ihren Anruf!

Beratung per Telefon:

 06151 8719 40

oder per E-Mail an: ibmg@fuu.de

Unsere Leistungen sind nach § 4 Nr. 21,22 UStG umsatzsteuerbefreit.
Eine Ratenzahlung ist auf Anfrage möglich.
Unsere Seminare sind grundsätzlich berufsbegleitend.