fbpx

06151 8719-40

ibmg@fuu.de

Poststraße 4-6

64293 Darmstadt

Montag bis Freitag

07:30 - 16:00

Kritische Situationen, Konflikte zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern: Was tun und wann endet Toleranz?

Beschreibung:

In kritischen Situationen, bei Konflikten am Arbeitsplatz fühlen sich viele Mitarbeiter zuerst einmal als Opfer und werfen ihren Vorgesetzten intolerantes Verhalten vor. Vorgesetzte lassen sich von diesem Vorwurf betreffen, können/dürfen aber nicht alles dulden und erlauben. Deshalb müssen sie ihre Scheu vor kritischen Situationen, Konflikten abbauen und sich im Führungsalltag eine Haltung der “Wohlwollenden Präsenz” erarbeiten.

Durchgeführt wird die Veranstaltung von Ekard König (Dipl.-Theologe, Personalberater am Institut für Betriebliche Weiterbildung + Berufspädagogik, Ludwigsburg).

Seminarinhalte:

  • Innerpsychische Vorgänge im Umfeld von kritischen Situationen, Konflikten und Intoleranz-Vorwürfen.
  • Dinge, Vorfälle, die nicht gehen, nicht geduldet werden können.
  • Dennoch keine rein kontrollierende und regulierende Machtausstrahlung, die Mitarbeiter bevormundet.
  • Dennoch keine Haltung, die auf jede Lenkung und Steuerung gänzlich verzichtet und bei Mitarbeitern ein Vakuumgefühl und Unsicherheit entstehen lässt.
  • Sondern vom Dirigenten eines Orchesters lernen: Führen, Motivieren als Balance-Akt zwischen Halten und Loslassen, zwischen Sachen klären und Mitarbeiter stärken.
  • Die “Defizit-Brille” ablegen, die nur sieht, was wieder nicht läuft; Führen hat das Ziel, dass es in Zukunft besser läuft.
  • Kritische Situationen. Konflikte als Lernangebot und Motivationsschub verstehen.
  • Offener Austausch über fachliches Können, zwischenmenschliches Verhalten und vitale Interessen am Arbeitsplatz.
  • Sich abzeichnende verschiedene Positionen an den Leitideen, Anforderungen des Arbeitsplatzes messen.
  • Summe: Mitarbeitern nicht nachgeben, Mitarbeiter nicht aufgeben; sich auf eine gemeinsame Verstehens- und Arbeitsbasis verständigen.

Teilnehmer: Pflegedienstleitungen, Stations- und Wohnbereichsleitungen aus der Pflege, max. 20 Personen

Die Fortbildung findet am 19.09.2019 statt.

(Anmeldeschluss: 03.09.2019)

eintägige Fortbildung von 9:00 bis 16:00 Uhr

155 €

IBMG GmbH
Poststraße 4-6
64293 Darmstadt

 

Sie finden uns direkt am Darmstädter Hauptbahnhof, rechts neben dem Gebäude der Deutschen Post.

Bemerkungen:

Unsere Leistungen sind nach § 4 Nr. 21,22 UStG umsatzsteuerbefreit.
Eine Ratenzahlung ist auf Anfrage möglich.
Unsere Seminare sind grundsätzlich berufsbegleitend.

Haben Sie noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Zur Kontaktaufnahme klicken Sie bitte hier.

Zur Anmeldung klicken Sie hier.