Betreuungskraft nach §§ 53c, 43b, 45a+b SGB XI inkl. Erste-Hilfe-Kurs (280 Stunden – Teilzeit)

Die Qualifizierung bereitet Sie darauf vor, Pflegebedürftige bei ihren alltäglichen Aktivitäten zu unterstützen und ihre Lebensqualität zu erhöhen.

Als Betreuungskraft bzw. Alltagsbegleiter/-in leisten Sie einen wichtigen Beitrag in der Versorgung und Betreuung von Patient/-innen und betreuungsbedürftigen Menschen.

Weiterbildung auf einen Blick

Start: 18.11.2021

Abschluss & Zertifikat
Sie erhalten eine Zertifikat über die abgeleistete Qualifizierung.

Kosten
1.507,20 €

➜ Fördermöglichkeiten


Umfang und Inhalte

Die Weiterbildung umfasst insgesamt 424 Stunden Theorie, die sich berufsbegleitend in Module gliedern.

Der Unterricht findet jeweils von 8:00 – 15:00 Uhr statt.

Die Weiterbildung zur Pflegeberaterinnen / zum Pflegeberater beinhaltet den Nachweis eines Praktikums mit einem Umfang von neun Tagen.


Modul 1: Betreuungsservice (144 Stunden)

  • Rollenverständnis und Aufgaben Alltagsbegleiter/in
  • Erkrankungen im Alter und prophylaktische Maßnahmen
  • Unterstützung bei der Bewegung (z. B. Transfertechniken)
  • Freizeitgestaltung und Beschäftigungsmöglichkeiten
  • Umgang mit Hilfsmitteln
  • Begleitdienst
  • Erste Hilfe
  • Ethische Prinzipien

Modul 2: Hauswirtschaft - Ernährung (30 Stunden)

  • Altersgerechte Ernährung
  • Ernährung bei Erkrankungen (z.B. Diabetes mellitus)
  • Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln
  • Hygiene in der Hauswirtschaft
  • Arbeitsorganisation

Modul 3: Juristische Grundlagen (18 Stunden)

  • Arbeitsrecht
  • Haftungsrecht
  • Zivil- und Strafrecht
  • Betreuungsrecht

Modul 4: Grundlagen der Kommunikation (78 Stunden)

  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Umgang mit herausforderndem Verhalten
  • Basale Stimulation
  • Validation
  • Kommunikation im Team
  • Dokumentation

Zugangsvoraussetzungen

Nachweis eines Orientierungspraktikums von 40 Stunden in einer vollstationären oder teilstationären Pflegeeinrichtung vor der Qualifizierungsmaßnahme.

Persönliche Voraussetzungen:

  • Eine positive Haltung gegenüber kranken, behinderten und alten Menschen
  • Soziale Kompetenz und kommunikative Fähigkeiten
  • Beobachtungsgabe und Wahrnehmungsfähigkeit
  • Empathiefähigkeit und Beziehungsfähigkeit
  • die Bereitschaft und Fähigkeit zu nonverbaler Kommunikation
  • Phantasie, Kreativität und Flexibilität
  • Gelassenheit im Umgang mit verhaltensbedingten Besonderheiten infolge von körperlichen, demenziellen und psychischen Krankheiten oder geistigen Behinderungen
  • psychische Stabilität, Fähigkeit zur Reflexion des eigenen Handelns, Fähigkeit, sich abzugrenzen
  • Fähigkeit zur würdevollen Begleitung und Anleitung von einzelnen oder mehreren Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen
  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit

Fördermöglichkeiten

Der Lehrgang ist AZAV zertifiziert.

Fördermöglichkeiten:

  • durch die Bundesagentur für Arbeit, die Deutsche Rentenversicherung
    (unbedingt vor Beginn des Lehrgangs beantragen)
  • Prämiengutschein (Bundesministerium für Bildung u. Forschung)
  • Qualifizierungsscheck WB-Hessen ev.

Beratung zu den Fördermöglichkeiten

Anmeldung und Beratung

Nutzen Sie gerne das Kontaktformular:

Anfrage absendenKuvert

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine Beratung zu Fördermöglichkeiten?

Beratung per Telefon: 06151 8719 40

Laden Sie sich das Anmeldeformular herunter.


Unsere Leistungen sind nach § 4 Nr. 21,22 UStG umsatzsteuerbefreit.
Eine Ratenzahlung ist auf Anfrage möglich.
Unsere Seminare sind grundsätzlich berufsbegleitend.